Bio | Programme | Fotos | Gästebuch | Impressum

mmanhillen.net

Schumacher Alt

Über das Bier
Umdrehungen: 4,6%
Inhalt: 1L
Preis: 2,58
Pfand: 0,60
Haltbarkeit: ca. einen Monate

Martin über Schumacher Alt
Zum Schumacher muss man sagen, dass ich voreingenommen bin. Ich hatte es wenige Tage zuvor in einer Meerbuscher Kneipe getrunken und fand es sehr lecker. Dass das Bier in einer ein Liter Flasche daher kommt macht es nur noch interessanter. Vom Geruch her ist es relativ neutral, dafür ist es geschmacklich umso besser. Im ersten Moment ist es sehr interessant was einem geboten wird, man hat schon ein wenig die Befürchtung, mit dem intensiven Geschmack überflutet zu werden. Doch das legt sich auch ganz schnell wieder und zurück bleibt ein grundsolides Bier, malzig und trocken. Wenn ich mich zwischen Landfürst und Schumacher entscheiden müsste, könnte ich aktuell nicht sagen, welches ich besser finde. Eine klare Empfehlung.
8 Punkte

Jacques über Schumacher Alt
Das letzte Bier des Abends. Gespannt was da noch kommen mag wagt der Proband die Annäherung ans Bier und sah: es war gut. Das dunkle Getränk ist etwas schärfer und präsenter im Geschmack und weckt eher die Assoziationen „so muss ein Altbier schmecken“. Auch im Abgang bleibt das Bier mild und unaufdringlich ohne jedoch an Charakter zu verlieren. Über die gesamte Zeit bleibt das Bier mit der hellen freundlichen Farbe angenehm zu trinken.
Blindtest: Zu etwas späterer Stunde vermochte ich nicht mehr zu sagen was es sein könnte und tippte aus Verzweiflung wieder auf Gatz. Natürlich wieder verkehrt.
Fazit: Das erste Düsseldorfer Kult-Bier, das meiner Meinung nach seinem Ruf auch gerecht wird. Die große Abfüllung in der 1 Literflasche macht was her und schmeckt ausgezeichnet. So muss ein Altbier sein. Wobei sicher noch mehr Nuancen und Details dem Bier gut zu Gesicht stehen würden.
8 Punkte

Gesamtpunkte: 16

Infos zur Brauerei
Die Brauerei Schumacher ging 1838 aus der Brauerei "Im Sonnenaufgang" hervor. Der gelernte Bierbrauer Joh. Matthias Schumacher kaufte die Brauerei damals für 1702 Thaler, 13 Groschen und 6 Pfennige (lt. Brauerei Homepage). Seither wird dort das Schumacher Alt nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 gebraut. Verwendet werden nur erstklassige Zutaten, was den Preis erklärt. Der Geschmack rechtfertigt ihn.
Link: www.schumacher-alt.de

Eintrag erstellt: 2010-04-26 11:53:03

Oettinger Alt

Über das Bier
Umdrehungen: 4,9%
Inhalt: 0,5L
Preis: 0,37
Pfand: 0,08
Haltbarkeit: ca. 5 Monate

Jacques über Oettinger Alt
Der Mut sich dem ersten Schluck am unbekannten Getränk zu versuchen wird mit einem prägnanten aber nicht zu aufdringlichen malzigen Geschmack belohnt. Das bayerische Erfrischungsgetränk ändert im Abgang leicht die Geschmacksnote und bleibt dabei angenehm präsent.
Blindtest: Auch diesmal tippte ich auf Gatz, aber nö, war es nicht. Wobei ich in Erfahrung bringen konnte, dass seit einiger Zeit nun auch Hannen und Gatz bei Öttinger gebraut wird. Aber auch hier wieder die Überraschung: Öttinger gilt auch eher als Billigbier, aber kann mich dennoch geschmacklich überzeugen.
Fazit: Das erste Bier mit mehr als 4,8 % Alkohol, auch wichtig zu wissen! Eine gesunde Mischung aus anhaltenden Geschmack und nicht zu intensiver Präsenz. Empfehlenswert!
7 Punkte

Martin über Oettinger Alt
Das Oettinger war bei mir schon vor dem Test in Verruf geraten. Oettinger braut so ziemlich alles was man brauen kann und bietet es zu günstigen Preisen dem trinkwilligen Volk an. Da Masse und Klasse für gewöhnlich zwei paar Schuhe sind, erwarte ich also im Vorfeld schon nicht allzuviel. Und ich werde nicht enttäuscht. Das Oettinger bekommt von mir die schlechteste Note die ich bis hierher vergeben habe. Das Bier schmeckt flach und unrund so wie gewollt und nicht gekonnt. Die Geschmacksnuancen sind zu intensiv, gleichzeitig ist der Biergeschmack kaum vorhanden. Ein wenig schmeckt es wie aus dem Chemiebaukasten. Nach und nach wird es ein wenig besser, will aber nicht so recht zünden.
5 Punkte

Gesamtpunkte: 12

Infos zur Brauerei
Die Brauerei Schlösser eröffnete 1873 ihre Pforten in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Gegründet wurde Sie von einem Bäcker der eben den Namen Schlösser trug. Dieser hatte keine Lust mehr auf das backen und so wurde aus backen brauen. Ein Traum wurde war, für ihn und für viele Anhänger des leckeren Bieres, das heute im Schlösser Quartier Bohème auf der Ratinger Straße und in vielen anderen Kneipen ausgeschenkt wird.
Link: www.oettinger-bier.de

Eintrag erstellt: 2010-04-26 11:52:35

Schlösser Alt

Über das Bier
Umdrehungen: 4,8%
Inhalt: 0,5L
Preis: 0,60
Pfand: 0,08
Haltbarkeit: ca. 6 Monate

Martin über Schlösser Alt
Das Schlösser ist ja ein guter bekannter aus der Altstadt, wobei gut immer relativ ist. Vor dem Test dachte ich das Bier gut zu kennen, und verband es mit einem merkwürdigen, wässrigen, chemikalisch schmeckenden Cocktail. Aber der Test bewies mir das Gegenteil. Aus der Flasche ins Glas scheint das Bier einen ganz anderen Geschmack zu entwickeln. Das Bier schmeckt wie ein Bier meiner Ansicht nach schmecken muss. Angenehm fällt dabei auch auf, dass ich nicht mit verschiedenen Geschmacknuancen überschwemmt wurde. Ganz solide und bodenständig kommt das Bier daher. Leider baut es nach etwas längerem trinken doch ein wenig ab. Es wird irgendwie wässriger und flacher im Geschmack. Dennoch konnte ich durch diesen Test meine Meinung über das Schlösser Alt revidieren.
7 Punkte

Jacques über Schlösser Alt
Der erste Eindruck lässt einen ein frisch schmeckendes und mildes Bier vermuten. Auch der unauffällige und nur leichte Nachgeschmack entlockt einen wenig Details, so dass mir fast schon die Beschreibung „wässrig“ in den Sinn kommt, was dem Bier allerdings etwas unrecht tun würde. „So wie Eistee, nur Bierartiger“ trifft das Ganze zwar auch nicht genau, aber beschreibt ziemlich genau das Problem, es fehlt an Substanz und Biergeschmack. Man darf das nicht falsch verstehen, es ist echt ok zu trinken, aber wenn ich mich für Bier entscheide, dann möchte ich auch einen intensiveren Geschmack.
Blindtest: Ich dachte zuerst an Gatz und war doch recht erschrocken Schlösser auf der Flasche zu lesen, da mir das Bier in der Altstadt aus dem Fass so garnicht schmeckt. Der dortige extrem scharfe, schon fast übertriebene Geschmack fehlt in der Flaschenversion völlig.
Fazit: Schlösser aus der Flasche ist sicher kein schlechtes Bier, setzt aber zu wenige interessante geschmackliche Akzente.
6 Punkte

Gesamtpunkte: 13

Infos zur Brauerei
Die Brauerei Schlösser eröffnete 1873 ihre Pforten in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Gegründet wurde Sie von einem Bäcker der eben den Namen Schlösser trug. Dieser hatte keine Lust mehr auf das backen und so wurde aus backen brauen. Ein Traum wurde war, für ihn und für viele Anhänger des leckeren Bieres, das heute im Schlösser Quartier Bohème auf der Ratinger Straße und in vielen anderen Kneipen ausgeschenkt wird.
Link: www.schloesser.de

Eintrag erstellt: 2010-04-26 11:52:05

Pro-Bier-tes Part. 2 ebenfalls sehr erfolgreich

Auch Runde zwei des Altbiertests war ein voller Erfolg. Gestern haben wir Schloesser Alt, Oettinger Alt und Schumacher Alt getestet. Die Ergebnisse werden wir schnellstmöglich nachliefern. Um die Wartezeit etwas zu verkürzen habe ich was nettes kleines programmiert. Über den Link Ergebnistabelle Pro-Bier-tes könnt ihr euch die Ergebnisse anzeigen und sortieren lassen. Um herauszufinden, welches Bier man mal eben günstig und ruhigen Gewissens für seine Party kaufen kann muss man jetzt also nicht mehr alle Beiträge lesen und durch das wirre Gebrabel von uns beiden durchsteigen.

Weiterführende Links: Ergebnistabelle Pro-Bier-tes

Eintrag erstellt: 2010-04-18 11:02:08

Uerige (dat leckere Dröppke)

Über das Bier
Umdrehungen: 4,7%
Inhalt: 0,5L
Preis: 1,29
Pfand: 0,50
Haltbarkeit: ca. 1 Monat

Jacques über Uerige (dat leckere Dröppke)
Der erste Kontakt mit dem dunklen Getränk birgt einen breiten, intensiven malzigen Geschmack, welcher recht lange aber angenehm präsent bleibt. Nach einer Flasche sieht das Ganze allerdings wieder etwas anders aus. Das Aroma durchdringt sehr intensiv jede Geschmacksknospe und wirkt recht schwer. Einen ganzen Abend mit Uerige zu gestalten wäre mir geschmacklich im Endeffekt zu anstrengend.
Blindtest: Ich tappte im dunkeln … von einem Uerige hätte ich da aber mehr erwartet, deshalb kam mir das gar nicht in den Sinn.
Fazit: Die hohen Erwartungen die man an ein preisgekröntes und in Düsseldorf fast schon kultisch verehrtes Bier wurden für mich leider nicht erfüllt. Dennoch ein Bier im oberen Mittelfeld.
6 Punkte

Martin über Uerige (dat leckere Dröppke)
Datt Uerige? In Anbetracht der Konkurenz und der langen Tradition, ja nennen wir es des Kults um dieses Bier, müsste dieses Bier eigentlich wie die Rakete auf dem Siegertreppchen nach oben schießen. Doch Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden und so legte das Uerige einen Fehlstart hin. Es schmeckt so schwer dass man schon beim trinken das Gefühl bekommt, am nächsten Tag tierisch Kopping zu haben. Dabei war es auch noch sehr süß. Das Bier hatte interessante Nuancen und auch einen feinen Geschmack im Abgang den ich nicht genau benennen kann. Aber von alledem hatte das Bier auch gleich zu viel und wurde damit ja schon fast anstrengend zu trinken.
6 Punkte

Gesamtpunkte: 12

Infos zur Brauerei
Die Düsseldorfer Kult-Brauerei bringt nun seit 1862 seinen Gerstensaft unter das trinkwillige Volk und hat schon einige Preise als das beste Bier Deutschlands sammeln können. Das Schlägt sich auch im stolzen Preis nieder. Allerdings kommt ein waschechtes Uerige in schöner Flasche mit Plopp-Verschluss daher. Aber Achtung! Diese Flasche kostet dann auch 50 Cent Pfand.
Link: www.uerige.de

Eintrag erstellt: 2010-04-15 21:58:50

(Seite 1 von 2) ->> Nächste Seite

  • Follow me:
  • Top 10 Alben
  • 1.Freedom Call - Legend of the Shadowking
  • 2. James Labrie - Static Impulse
  • 3. Star One - Victims of the Modern Age
  • 4. Grave Digger - The Clans will Rise again
  • 5. Iron Maiden - Somewhere Back in Time
  • 6. Die Fantastischen Vier - Für dich immer noch Fanta Sie
  • 7. Green Day - 21st Century Breakdown
  • 8. Kaiser Chiefs - Yours Truly, Angry Mob
  • 9. Looptroop - Fort Europa
  • 10. K´Naan - Troubadour

Fragen, Anregungen, Kritik an: info@mmanhillen.net